Traumata

Physisch und psychisch total überfordert

Ein Trauma ist ein Ereignis, das mit den Bewältigungsstrategien, die einem Menschen zur Verfügung stehen, nicht gelöst werden kann. Man hat das Gefühl, in einer völlig auswegslosen Situation zu sein: man kann weder fliehen, noch sich wehren, noch ist Hilfe in Sicht und man ist komplett ohnmächtig ausgeliefert. Was wirklich geschieht, wird nicht mehr als ein Film wahrgenommen, sondern zerfällt in einzelne Schnipsel.
Nicht umsonst ist der betroffene Mensch unfähig, sich zu erinnern, was genau abgegangen ist. Man erinnert sich nur bruchstückhaft daran.

Erstarrte Energie

Trauma-Symptome entstehen durch erstarrte Energie, die nach Beendigung des Ereignisses nicht wieder zum Fliessen gebracht werden konnte. Körper und Seele bleiben in geschocktem Zustand stecken.
Ein harmloser Ton oder Geruch, ein harmloses Wort oder eine harmlose Bewegung können den einmal erlebten Stress wieder aktivieren und der Körper erlebt die überwältigende Bedrohung von neuen.

Energien wieder zum Fliessen bringen

Bilder, Körperempfindungen, Gedanken und Gefühle werden wahrgenommen, benannt und neu eingeordnet. Auf diese Art wird es möglich, das traumatische Ereignis Schritt für Schritt zu verarbeiten. Die Erinnerung daran bleibt bestehen, was einmal war, das war. Jedoch ist der damit verbundene Stress aufgelöst.

Energetische Behandlungsweise

Ein einzelnes Ereignis wie z.B. ein Unfall kann unter Umständen mit EFT Emotional Freedom Techniques behandelt werden. Wichtig ist, dass die Behandlung möglichst kurz danach beginnt. Die belastende Erinnerung wird auf grösstmögliche Art sanft und schonend aufgelöst.

 Ein komplexes Trauma wie Missbrauch gehört in die Hände einer erfahrenen Psychologin. EFT, BSFF (Be Set Free Fast) und die Energie Medizin bieten jedoch  ausgezeichnete Unterstützung an.